ComfortSun Infrarotheizungen - Sonne

Installations- und Betriebsanweisung

Allgemeines

Downloads

Installations- und Betriebsanweisung ComfortSun 2 und 3

Installations- und Betriebsanweisung ComfortSun 360

Die ComfortSun besteht aus zwei oder drei Infrarotstrahlern, die in eine Reflektor-Einheit eingebaut sind. Sie eignet sich optimal für die zielgerichtete Erwärmung von Personen in Innnen- oder geschützten Außenbereichen wie zum Beispiel Balkone, Terrassen, Biergärten, Produktions- und Lagerhallen. Dabei bedient sich die ComfortSun ausschließlich des unsichtbaren wärmenden Anteils der natürlichen Sonnenstrahlung: infrarote Wärmestrahlung. Dabei wird weder Licht noch UV-Strahlung verbreitet.

Da infrarote Wärme direkt (also nicht über die Luft) und mit Lichtgeschwindigkeit übertragen wird, erzielt sie ihre Wirkung unmittelbar und nahezu verlustfrei. In weniger als 10 Minuten sind die Infrarotstrahler voll aufgeheizt und erreichen ihre maximale Leistung.

Achtung - Heizung nicht berühren!
Die ComfortSuns erreichen sehr hohe Temperaturen und die komplette Einheit (insbesondere aber die Strahler) dürfen während des Betriebs nicht berührt werden. Nach dem Abschalten bleibt die Heizung noch für eine beträchtliche Zeit warm und muss mindestens 30 Minuten abkühlen, bevor sie wieder berührt werden darf. Verwenden Sie die Heizung NIE, um andere Materialien zu entzünden.

Wichtig!
Bitte lesen Sie die Installations- und Betriebsanweisung vollständig und aufmerksam durch. Ihre Sicherheit und ein zuverlässiger Betrieb der Heizung hängen davon ab. Bitte bewahren Sie diese Anweisungen für zukünftige Fragen auf.


Installation

Wichtige Hinweise
Elektrischer Strom ist gefährlich und möglicherweise tödlich!
Vergewissern Sie sich, dass die Zuleitung am Sicherungskasten spannungsfrei geschaltet ist, bevor Sie am Stromkreis arbeiten. Die Elektroinstallation der ComfortSun darf nur durch einen ausgewiesenen Fachmann erfolgen. Dabei sind die geltenden Elektro-Sicherheitsstandards zu beachten.

Die ComfortSun sollte über eine separate Spannungsversorgung verfügen und muss entsprechend der Stromaufnahme abgesichert sein (siehe Tabelle). Alternativ kann eine abgesicherte Abzweigleitung des Stromkreises verwendet werden. Für die benötigte Absicherung richten Sie sich ebenfalls nach der Tabelle. Die Sicherung muss sich in beiden Fällen im Innenbereich befinden und gut erreichbar sein.


Hinweise für die richtige Anbringung

ComfortSun 2 und ComfortSun 3:
Die ComfortSun muss so angebracht werden, dass sie angemessen und effizient heizen kann, aber ein unabsichtliches Berühren der heißen Teile verhindert wird. Wir empfehlen, die Heizung zwischen 2,3 und 2,5 Metern über dem Boden anzubringen. Sie sollte in einem Winkel von 60° nach unten strahlen (siehe Zeichnung). Ein Winkel von 0° (senkrechter Betrieb zum Boden) ist nicht zulässig, da es zu einem Wärmestau führt und die Anschlussleitung beschädigt werden kann. Die ComfortSun darf nicht in einer Höhe unter 2,3 Meter angebracht werden. Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Höhe auch zeitweise installierte Bauten wie Bühnen oder Podeste. Die Heizung muss fest im Mauerwerk oder Beton verankert sein.

Hinweise für die richtige Anbringung ComfortSun 2 und 3

ComfortSun 360:
Die ComfortSun360 muss so an der Decke aufgehängt werden, dass sie angemessen und effizient heizen kann, aber ein unabsichtliches Berühren der heißen Teile verhindert wird. Bringen Sie die Heizung in einer Höhe an, in der sie während des Betriebs nicht berührt werden kann. Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Höhe auch zeitweise installierte Bauten wie Bühnen oder Podeste. Die Heizung muss unter Verwendung der mitgelieferten Kette fest im Mauerwerk oder Beton verankert sein. Der Abstand zur Decke darf 300 mm nicht unterschreiten, der Abstand zu den Wänden muss mindestens 1,5 Meter betragen. Verlegen Sie das Kabel so, dass es die ComfortSun an keiner Stelle berührt. Auch jedes andere Kabel muss einen ausreichenden Abstand zur Heizung haben, um ein Ansengen oder eine sonstige Beschädigung des Kabels zu verhindern. Eine Befestigungsplatte wird nicht mitgeliefert. Bitte vergewissern Sie sich, dass alle Befestigungsmaterialien das Gewicht der Heizung (5 kg) tragen können.

Hinweise für die richtige Anbringung ComfortSun 360

Hinweise für den elektrischen Anschluss

Die Zuführung zu der Geräteanschlussleitung muss mittels eines für Festverlegungen im Außenbereich zugelassenen und für die Stromaufnahme angemessenen Kabels geschehen, das über starre Leiter verfügt. Bitte beachten Sie, dass Leitungen mit flexiblem feindrähtigem Leiter nach der IEE-Norm BS 7671 (mit Ausnahme des Geräteanschlusses an die Anschluss- bzw. Abzweigdose) nicht verwendet werden dürfen. Zum Anschluss der ComfortSun an die Anschluss- bzw. Abzweigdose darf nur die bereits montierte Silikonleitung verwendet werden. Die Montage eines Schutzkontaktsteckers an die vormontierte Anschlussleitung ist nicht zulässig, da das Gerät für eine feste Installation bestimmt ist. Der Anschluss an die fest verlegte Spannungsversorgung muss in einer geeigneten Anschluss- oder Abzweigdose durchgeführt werden. Die stromführenden Teile müssen für die Stromstärke, die Sie Tabelle entnehmen können, freigegeben sein. Wenn die Anschluss- bzw. Abzweigdose außen angebracht wird, muss sie wasserdicht sein. Wenn das flexible Kabel für den Anschluss durch eine Außenwand geführt wird, muss das Kabel angemessen geschützt werden. Die Einbauposition der Heizung muss sicherstellen, dass eine mechanische Beschädigung des Anschlusskabels ausgeschlossen wird. Wenn eine mechanische Beschädigung nicht auszuschließen ist, muss für einen angemessenen Schutz des Kabels gesorgt werden (z. B. Schutzschlauch, Kabelkanal...).